TUI TRAVELStar
Reisebüro Trost

Altstädter Markt 5
24768 Rendsburg

04331 57755
04331 57050

Öffnungszeiten

Mo:  09:30 - 18:00 Uhr
Di:  09:30 - 18:00 Uhr
Mi:  09:30 - 18:00 Uhr
Do:  09:30 - 18:00 Uhr
Fr:  09:30 - 18:00 Uhr
Sa:  09:30 - 13:00 Uhr
contact
splash hero-img

Toskana mit Studiosus

(von Karin Mahrt, im Juni 2019)

Toskana mit Studiosus

Schnupperstudienreise mit Studiosus durch die Toskana

Willkommen in der Toskana!

Gleich am ersten Tag nach Ankunft am Flughafen in Florenz wird es hügelig und weinselig. Im Chiantigebiet besuchen wir ein ehemaliges romanisches Kloster und nehmen dort an einer Weinprobe teil.

Beschwingt geht es im Anschluss weiter zu dem kleinen Ort Figilina Valdarno in unser Übernachtungshotel Villa Casagrande ****. Das Hotel mit modernem rustikalen Charme liegt inmitten einer gepflegten Parkanlage am Ortsrand. Am Abend können wir uns von der hervorragenden Qualität der Speisen im hübschen Hotelrestaurant überzeugen.

Am nächsten Morgen erleben wir exemplarisch die Organisation einer modernen Studienreise. Per Zug sind wir ruckzuck mitten in der verkehrsberuhigten Altstadt von Florenz, nur 20 km von unserem Hotel entfernt. Das Wahrzeichen der Stadt, die Domkugel, ist ein Architekturwunder! Die Krämerbrücke Ponte Vecchino glänzte nicht immer schon durch zahlreiche Juweliergeschäfte, lernen wir, sondern war früher ganz bodenständig mit Metzgerläden bestückt. Der Duft von Fenchelsalami und Steinpilzen lockt uns in die historischen Markthallen. Was für ein farbenfroher Anblick! Über und über türmen sich Gemüse, Wurstwaren, Obst... und noch vieles mehr!

Am nächsten Tag besuchen wir Arezzo. Uns begegnen die ausdrucksstarken Fresken des Frührenaissancemalers Piero della Francesca hautnah. Wir genießen die stimmungsvolle Atmosphäre auf der Piazza Grande mit ihren mittelalterlichen Häusern und netten kleinen Geschäften. In einem der zahlreichen hübschen Cafes gönnen wir uns nach all dem Kunstgenuss eine wohlverdiente Pause und beobachten das geschäftige Treiben.

Der letzte Tag der Reise führt uns in den historischen Ort San Gimignano. Hier bauten die Adelsfamilien im Mittelalter Türme um die Wette. Wir sitzen auf dem Burgberg, wo man inmitten von malerischen Olivenhainen, ganz abseits der Besucherströme, bei einem lieblichen Glas Vin Santo über das Meer der Türme blicken kann.

Abschließend kann ich sagen, dass mir diese Studiosus Reise sehr gut gefallen hat. Sie hat mir einen guten Einblick in den Ablauf einer Studienreise gegeben. Unser Reiseleiter hat uns auf entspannte Weise viele historische Fakten näher gebracht ohne dass der Genuss und die Muße zu kurz kamen.