Marrakesch

(von Sandra Zimmermann-Maaß, im Mai 2015)

 

Marrakesch

Impressionen aus Marrakesch

Mit der Germania flogen wir am 29.05.2015 auf direktem Weg von Hamburg nach Marrakesch. An Bord wurden wir bestens versorgt und unterhalten.

Vom Flughafen Marrakesch Menara fuhren wir dann in unser Hotel, das Clubhotel Riu Tikida Palmeraie, das am Stadtrand von Marrakesch mitten in der Palmeraie liegt. Die Transferzeit betrug nur 30 Minuten.

Im Hotel angekommen bezogen wir erstmal unser Zimmer und erkundeten dann die Anlage. Das Hotel hat einen sehr schön angelegten Garten, in dem sich eine großzügige Poolanlage befindet. Die geräumigen Zimmer sind im marokkanischen Stil ein gerichtet. Das Essen wird im Hauptrestaurant eingenommen oder nach Anmeldung in einem der 2 À-La-Carte Restaurants (italienienische oder marokkanische Küche).

Ein besonderer Vorteil ist der anmeldepflichtige, kostenlose Hotelbus, der mehrmals am Tag ins Zentrum von Marrakesch und zurück fährt.

Unser Ausflug am nächsten Tag führte uns zu den Palästen, Denkmälern, Souks und Plätzen von Marrakesch.

Erst einmal fuhren wir mit dem Bus durch die Neustadt, um einen kleinen Überblick über die Neustadt zu bekommen und dann ging es zurück in die Altstadt.

Durch eine wunderschöne Parkanlage gelangten wir zur Koutoubia-Moschee. Sie ist ein guter Orientierungspunkt und immer von Weitem sichtbar. Das Minarett der Moschee ist das einzige vollendete Minarett aus der Almohadenzeit und gilt als Wahrzeichen Marrakeschs.

Der Palais de la Bahia ist ein weitläufiger Wesirpalast, der aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts stammt. Als Besucher kann man sich in die Details der geschnitzen Holzdecken, der gewaltigen, farbig bemalten Holzportale und der lasierten Keramikkacheln verlieben. Besonders beeindruckend sind die wunderschönen Innenhöfe.

Ein kleiner Spaziergang führte uns dann in den südwestlichen Teil der Medina, zu den Gräbern der Saadiern, die wir in aller Ruhe besichtigen konnten.

Vorbei an der Kasbah-Moschee gingen wir zum Stadttor Bab Agnaou, wo bereits der Fahrer auf uns wartete und uns dann zum Restaurant "Dar Nejjarine" brachte. Hier bekamen wir auf der Dachterasse ein sehr leckeres Menü, bestehend aus "Tajine, Kefta und Couscous" serviert und haben uns erst einmal ausgeruht.

Gestärkt machten wir uns dann auf den Weg in die Souks. Wir beobachteten das Treiben auf den Märkten, die Handwerker bei der Arbeit, ließen uns wundervolle Stoffe bei den Färbern zeigen und bestaunten das große Angebot auf dem Basar.

Unsere Tour endete auf dem Place Djemaa el Fna, dem Platz der Gehenkten. Dieser Platz ist der zentrale Ausgangspunkt aller Touren durch die Altstadt. Hier findet ein großes Spektakel statt: Schlangenbeschwörer, Affendresseure, Wahrsager, Märchenerzähler, Wunderheiler, Wasserverkäufer, Musiker, Akrobaten, Hennamalerinnen, fliegende Händler, Schuhputzer... und am späten Nachmittag werden dann noch die Garküchen aufgebaut, bei denen man allerlei Köstlichkeiten verzehren kann! Einen besonders schönen Ausblick über den Place Djemaa el Fna hat man z.B. von der Dachterrasse des Cafe de France oder vom Restaurant Le Marrakchi!

Am nächsten Morgen fuhren wir mit dem kostenlosen Hotelshuttlebus in die Altstadt und besuchten den Garten von Yves Saint Laurent "Jardin Majorelle". Der französische Maler Jacques Majorelle hatte das Terrain 1924 gekauft und dort sein Atelier errichtet. Den berühmten Garten hat er 1947 für die Öffentlichkeit freigegeben. Bis 1980 war das Gelände total verwildert und verwahrlost und erst durch den Erwerb des Geländes durch den Modeschöpfer Yves Saint Laurent wurde ein prachtvoller Garten mit tollen Farben und Wasserspielen angelegt. Am Nachmittag begaben wir uns wieder ins Getümmel der Souks.

Unseren dritten Tag verbrachten wir tagsüber in unserem Hotel. Wir haben die Sonne auf unserer Liege am Pool genossen und sind dann am Abend erneut mit dem Hotelshuttle in die Altstadt gefahren, um den Hauptplatz einmal bei Nacht zu erleben.

Am 02. Juni wurden wir rechtzeitig in unserem Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Auf direktem Weg starteten wir um 17:35 Uhr Richtung Hamburg, wo wir nach einem sehr angenehmen Flug pünktlich um 22:45 landeten.

Ich war total beeindruckt von Marrakesch und bin während dieser Kurzreise in eine ganz andere Welt eingetaucht. Die ganzen Farben, verschiedenen Düfte und Gerüche und die Kultur sind sehr faszinierend!

Restauranttipp:

DAR NEJJARINE, 35 Derb Sahrij, Marrakesch

Einkaufstipp:

Arganöl, Gewürze, Tee, Lederwaren, Lampen und Spiegel

 

TUI TRAVELStar
Reisebüro Trost
Altstädter Markt 5
24768 Rendsburg

Wir beraten Sie gerne:
Tel. 04331 57755
Fax 04331 57050
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 09:30 bis 18:00
Sa: 09:30 bis 13:00

DB